Rieden

So wie das Weingut Schauer auf eine lange Tradition zurückblicken kann, so sind auch die besten Rieden seit jeher als solche bekannt. Alle Rieden, aus denen das Weingut Schauer Wein keltert, waren bereits in der Josephinischen Landesaufnahme von 1763 als Weingärten eingezeichnet. Die Winzer haben demnach über lange Zeit hinweg die jeweils perfekte Kombination von Rieden und Rebsorten bestimmt. Dies hat heute noch Gültigkeit und dient als Grundlage für unser Schaffen.

 

Wie unsere wichtigsten Lagen heißen?

Ried Gaisriegl

Der Gaisriegl ist mit über 12 Hektar Rebfläche die größte und wichtigste Riede: sie ist am längsten in Familienbesitz und gleichsam der Ursprung der Schauer’schen Weinbautradition. Dieser steile und nach Süden exponierte Hang ist vom roten Schiefer dominiert und bringt die größten Gewächse des Hauses hervor. Hier wachsen die Lagenweine aus Grauburgunder, Sauvignon Blanc und Riesling heran, sie alle zeigen unnachahmliche Kühle und Mineralik. Dass in den auf 470 bis 560 Metern Seehöhe gelegenen Weingärten nur händisch gearbeitet wird, versteht sich von selbst. Ganz oben auf dem Gaisriegl liegt auch das Weingut samt Buschenschank und Gästehaus. Der Gaisriegl ist somit Fundament und Qualitätsgarant in einem.

 

Ried Mellacher

Nach Süden und Südwesten ausgerichtet, befindet sich am Ende des Tales ein Kessel, der an die Ried Gaisriegl angrenzt und auf 470 Meter Seehöhe liegt. Hier sammelt sich die Wärme und lässt im Zusammenspiel mit dem roten Schiefergestein ausdrucksstarke Weine entstehen.

 

Ried Hinteregg

Hinteregg ist eine von Südost bis Südwest ausgerichtete Kessellage mit einer Höhe von bis zu 500m. Über dem Schiefergestein findet sich eine dicke Auflage von lehmig-sandigen Verwitterungsböden, eine Seltenheit in diesem Gebiet. Im Hintersausal gelegen findet sich das Hinteregg zwischen Kitzeck und dem Demmerkogel.

 

Ried Einöd

Diese in Kitzeck situierte Ried ist extrem exponiert, offen zur Koralpe und sehr warm. Wie für die Lagen der Region nicht anders zu erwarten, ist sie sehr steil und reicht bis zu einer Seehöhe von 520 Metern. Ihre weiteren Eigenheiten sind eine Süd-Südwest Ausrichtung und die warmen Winde, die vom Sulmtal hinaufziehen. Der Boden ist Schiefergestein mit einer Auflage von lehmigem Sand.

 

Ried Goldes

Goldes ist unsere einzige Ried außerhalb von Kitzeck-Sausal und liegt in der Nachbarortschaft Großklein. Diese Riede mit sandigem Boden und Lehmeinschüben bringt vollmundige, aromatische und früher zugängliche Weine hervor.

 

Ried Höchtemmel

Höchtemmel bezeichnet eine sehr kleine Ried am Demmerkogel, mit Süd-Südost Ausrichtung und auf bis zu 575m Seehöhe. Die Böden bestehen aus rotem Schiefergestein und die schmalen, nicht befahrbaren Terrassen erfordern eine rein manuelle Bearbeitung. Diese Ried ist nach Osten und Süden exponiert, wird nach Westen vom Demmerkogel geschützt, und ist die Geburtsstätte eines unglaublich ausdrucksstarken Weißburgunders.

Comments are closed.