Die Weinmacher

Von einst nach jetzt

Unser Gut ist uralt. Der Grundstein wurde 1622 gelegt, also vor unglaublichen 393 Jahren. Der Name Schauer wurde 1757 erstmals urkundlich erwähnt. »Alteingesessen« ist wohl der richtige Ausdruck für uns Schauers. Noch unser Großvater Karl Schauer hat den Weinbau neben einer gemischten Landwirtschaft betrieben. Unser Vater Karl Schauer jun. hat diesen dann intensiviert und komplett auf Wein umgestellt. 2010 hat er das Ruder an Stefan übergeben. Er ist links am Bild, rechts Bruder Bernhard, der zuständig ist für das Marketing und alles, was das Unternehmerische betrifft.

 

Was ist Stefans Quintessenz beim Weinmachen?

Ich möchte unsere einzigartige Region in meinen Weinen zum Ausdruck bringen. Unsere Reben wachsen auf kargem Boden aus reinem Schiefer. Er gibt die Aromatik vor, ich helfe ihr in die Flasche. Dafür vertraue ich auf mein Bauchgefühl und weiß intuitiv, was wann zu tun ist. Meist muss ich nur behutsam lenken, der Wein weiß selbst am besten, was er braucht.

 

Was macht Stefan glücklich?

Wenn ich mit einem Wein zufrieden bin, weil er für mich zu diesem Zeitpunkt nahe an der Perfektion ist. Und wenn Sie dann sagen: »Stefan, das ist ein geiler Wein!«

Comments are closed.